Maithuna Slow Sex technik

slow sex maithuna ritual erlernen

 

 

maithuna
maithuna

 

Maithuna = Slow Sex = langsamer Sex? Es wäre zu schade, wenn es nur das wäre. Maithuna ist viel mehr als das. Der Zustand Maithuna bedeutet Erleuchtung und Ekstase und kann sich über viele Stunden hinaus ziehen. Dabei erlebst du eine Reihe von Phänomene, die dich staunen lassen. Ganzkörperorgasmen, die sich wellenartig durch den Körper ziehen und dich mit Liebe umhüllen… Maithuna kannst du nicht in Eigenregie erlernen – es bedarf eines Gurus, der dieses Ritual anleitet. Wenn du diesen Tantra Workshop gemeistert hast, bist du der Guru, der die Partnerin mit auf diese fantastische Reise nimmt…

Gerne möchten Männer das Maithunaritual erleben. Doch es sich selbst anzueignen halten viele für unsagbar schwierig, ja sogar unüberwindbar. Doch prinzipiell kann jeder Mensch das Maithuna erreichen. Eines stimmt allerdings: aus der Hüfte heraus lässt sich Maithuna nicht praktizieren. Du musst dich schon einweihen lassen von einer professionellen Tantrameisterin mit Erfahrung und den Tantra Workshop Maithuna verinnerlichen. Denn dann hast du das Rüstzeug um in die Tiefe zu gelangen und tatsächlich Ekstase zu verspüren. Maithunarituale über fünf bis acht Stunden sind bei den Profis üblich – für einen Beginner allerdings fängt man mit einer kleineren Version an. Im Tantra Workshop Maithuna erhält du alle nötigen Werkzeuge, die du brauchst, um Maithuna zu vollziehen.

Wenn weisst, wie du atmen musst, was mit den Gedanken zu tun ist, welche innere Haltung du spürst, bist du bereit um den weiteren Schritt zu gehen. Das Maithuna Verschmelzungsritual verlangt eine ungewohnte Langsamkeit. Bewegungen sind so gut wie keine vorhanden, aber das ist auch gar nicht wichtig, ebenso wenig wie eine stabile Erregung. Der Prozess verselbstständigt sich von ganz alleine, wenn du einen gewissen Punkt überschritten hat.

Um in das Maithuna einzusteigen zu können, brauchst du den Tantra Workshop Maithuna. Denn zunächst kann das Prozedere komplex sein für einen Laien. Doch mit einer Tantrameisterin an deiner Seite, wird auch das verständlich und unkompliziert transportiert. Die innere Grundeinstellung heisst: let it flow! Erwarte nichts! So fährst du am besten, wenn du den Tantra Workshop besuchen willst. Wenn du noch etwas Geduld mitbringst, ist das der Garant dafür, dass auch du in das Maithunaritual einsteigen kannst und eine Erfahrung machst, die unvergleichbar bleibt. Denn das Maithuna ist das höchste Ritual im Tantra, die Superlative sozusagen. Es gibt Menschen, die das Ritual über Tage hinweg praktizieren können. Du siehst, wie aussergewöhnlich dieser Workshop ist und was das für dich und dein Liebesleben bedeuten kann.

Aber keine Sorge, so kompliziert ist es nun auch nicht. Denn nur im ersten Teil des Rituals ist deine Konzentration nötig. Ganz wichtig ist in diesem Tantra Workshop das Thema Atmen. Der richtige Atemrythmus sorgt dafür, dass deine Sexualenergie fliesst und zwar in die richtige Richtung. Wenn du dann in den Flow einsteigst, erwarten dich erleuchtungsartige Ganzkörperorgasmen und eine tiefe innere Befriedigung, wie du sie noch nie gefühlt hast.

Manche Leute sagen auch, dass das Maithuna einen Zugang zu einer höheren Ebene hergestellt hat. Es wird von Visionen berichtet und einem Austreten aus dem Körper. Maithuna ist nichts für Menschen, die derart kopflastig verankert sind, dass sie sich nicht auf den Prozess einlassen können. Maithuna verlangt, dass du die Kontrolle abgibst. Wer glaubt, dessen fähig zu sein, der wird den Trip des Jahrhunderts machen, der unvergesslich bleibt. Der Tantra Workshop ist die Einstiegsplattform für dich und dein ultimatives Erlebnis.

Maithuna = Way into next dimension…!

Bei Tantragurus gilt Maithuna als das höchste tantrische Ritual überhaupt. Denn es hat auch eine enorme Kraft und zieht ein Erlebnis mit sich, von dem man nur träumen mag. Es hat ein wenig was von Sciene-Fiction und Fantasy, wenn man selbst im Maithunaprozess steckt. Unreal, abgefahren und crazy sind nur einige Begriffe, die Beginner verwenden, um den Zustand auszudrücken. Für Paare, die eine emotionale Verbindung zueinander haben, kann das Ritual das Absolute bedeuten. Denn die Bande, die das Paar bisher zusammenhielt, verstärken sich um ein Vielfaches. Tiefer kann eine Beziehung überhaupt nicht mehr abtauchen. Wer Maithuna zusammen erlebt, ist miteinander verschmolzen. Kein anderes Tantraritual kann dies von sich behaupten. Und gewiss ist dieser Weg der Verschmelzung auch ein angenehmer, denn schöner lässt sich Erotik kaum noch geniessen. Wer diesen Tantra Workshop besucht hat, wird selbst zum Guru, denn du bist dann derjenige, der die Partnerin anleitet und führt. Ein Regelwerk, für jeden, der seinen sexuellen Horizont erweitern möchte und experimentierfreudig unterwegs ist.